Alicante, Barcelona und Madrid – Spanien ist Sehnsuchtsort vieler Auswanderer. Doch für einen Umzug gibt es verschiedene Dinge zu beachten.

Vorbereitung ist alles

Angefangen beim Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosigkeit ist verglichen mit Deutschland relativ hoch, die Löhne dafür vergleichsweise niedrig. Vor dem Umzug sollte man sich bereits um einen Arbeitsplatz gekümmert oder ausreichend Erspartes zur Verfügung haben.

Was immer von Vorteil ist: Sprachkenntnisse. Je nachdem, wohin man in Spanien ziehen möchte, kommt man auch mit Deutsch weiter, Spanischkenntnisse öffnen jedoch andere Türen. In einigen Regionen kommen eigene Sprachen hinzu, wie zum Beispiel Valencianisch in Alicante oder Baskisch in der französisch-spanischen Grenzregion.

Wo will man leben?

Eine Finca im Inland oder eine Wohnung an der Küste – derartige Fragen sollte man sich im Vorfeld stellen. Die Wohnungssuche kann online durchgeführt werden oder man hält beim nächsten Spanienurlaub vor Ort nach freien Immobilien Ausschau. Diese erkennt man an „zu verkaufen/zu vermieten“-Schildern. Will oder kann man den Umzug nach Spanien nicht selbst organisieren, gibt es verschiedene Umzugsfirmen, die Umzüge ins Ausland durchführen, siehe auch www.schulz-umzug.de.

Bürokratisches

Um die bürokratischen Dinge gibt es kein Herumkommen: Zunächst erfolgt die Ummeldung nach Spanien, auch der Führerschein sollte umgemeldet werden. Für alles andere – vom Bankkonto bis zur Steuerzahlung – benötigt man als Ausländer in Spanien die Número de Identidad de Extranjero, kurz N.I.E. Diese Identifizierungsnummer wird bei der Nationalpolizei beantragt. Es ist auch möglich diesen Antrag bei der Botschaft oder dem Konsulat zu stellen. Die gesetzliche Krankenversicherung in Spanien ist günstiger, als die in Deutschland. Sie deckt dementsprechend weniger Kosten. Es empfiehlt sich zusätzlich eine private Krankenversicherung abzuschließen. Die Rentenansprüche bleiben auch bei einem Umzug nach Spanien bestehen. Hierzu kann man sich bei der Rentenversicherung beraten lassen.

Sind all diese Dinge beachtet und erledigt, steht dem Umzugstraum nach Spanien nichts mehr im Wege und der Traum von Sommer und Sonne kann Realität werden.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)