Alicantes Wirtschaft könnte erstarken – dank Ryanair

Spanien AlicanteEs ist längst kein Geheimnis mehr, dass sich die Fluggesellschaft Ryanair auf Expansionskurs befindet. Aber nicht nur der Wirtschaftsfaktor Tourismus profitiert von einer gewissen Allianz, sondern auch die Wirtschaft in Spanien. Da geht noch mehr, möchte man fast meinen, oder? Grund genug, einmal hinter die Kulissen zu schauen…

Ryanair – ein Plus für Alicantes Wirtschaft!

Fluggesellschaften und Tourismus spielten schon immer eine bedeutende Rolle im Kontext mit Alicante, denn Fremdenverkehr, Gastwerbe und Freizeitwirtschaft trugen einen entscheidenden Beitrag dazu bei, dass Alicante, die Hafenstadt an der Costa Blanca, erstarkte. Die Wirtschaft in Spanien bekommt aber explizit auch Aufwind durch die Fluggesellschaft Ryanair. Ein Aufwind, der sicher auch CMC Markets, dem weltweit tätigen Broker, aber auch dem Tourismus gut zu Gesicht steht.

Alicante – ein Juwel an der Costa Blanca!

Nicht nur Urlauber sind hingerissen vom Zauber der wunderschönen Stadt Alicante. Als zweitwichtigste Stadt der Comunidad Valencia symbolisiert sie mit ca. 340.000 Einwohnern eine der Touristenhochburgen Spaniens. Hier weht internationales Flair, denn sowohl Deutsche und Holländer als auch Amerikaner haben dieses fantastische Fleckchen Erde für sich entdeckt. Viele Einheimische denken inzwischen auch „international“ und sprechen Englisch, Französisch oder Italienisch. Die Monate Juli und August gelten als Hochsaison, und viele Kreuzfahrtschiffe geben sich dann sprichwörtlich die Klinke in die Hand. Aber auch die Fluggesellschaften haben längst ein Auge auf Alicante geworfen, es wundert also nicht, dass auch die irische Fluggesellschaft vorstellig geworden ist, oder?

Die irische Fluggesellschaft mit dem „richtigen Gespür“!

Wer Alicante besuchen möchte, ob privat oder geschäftlich, macht zuallererst mit dem Hafen oder dem Flughafen Bekanntschaft, denn viele Urlauber bevorzugen die nahe gelegenen Städte Benidorm und Torrevieja. Apropos der Flughafen von Alicante, er liegt nur etwa 10 km vom quirligen Stadtzentrum entfernt und ist somit auch in Sachen Business die erste Adresse. Die Iren haben nun den „roten Faden“ aufgegriffen und bieten von den verschiedensten deutschen Flughäfen ihre Flüge nach Alicante an. Ein Aspekt, der in Alicante sicher viele Unternehmen freuen wird…

Die Costa Blanca, ein sprichwörtlicher Wirtschaftsmotor!

Die Demokratisierung Spaniens nach dem Tod des Diktators Franco setzte ungewöhnliche Kräfte frei, so dass auch die Region um Alicante von einem großen Wirtschaftsaufschwung profitieren konnte. Erfreulicherweise hält dieser bis heute an, so dass gesagt werden kann, dass es sich bei der Costa Blanca um einen Motor der spanischen Wirtschaft handelt. Der Urlauber-Boom forcierte auch das Bauvolumen, was wiederum dazu führte, dass diese Region zur größten Baustelle in Europa avancierte. So besitzt diese Region ca. 13 Golfplätze, die mit den angrenzenden Urbanisationen bis zwanzigtausend Wohneinheiten in engem Kontext stehen. Sage und schreibe 70.000 Projekte sind in Planung, wobei auch 52 neue Golfplätze auf der Agenda stehen. Das Business an der Costa Blanca und speziell in Alicante boomt also und erstarkt weiter. Ein Grund mehr, den Ausbau von Flugverbindungen der irischen Billigfluggesellschaft mit ganz anderen Augen zu sehen, oder? Zumal nach Aufwertung des britischen Pfundes und dem weiteren Ausbau der englischen Flugverbindungen auch das englische Publikum diese Region für sich entdeckt hat und sich zunehmend im beliebten Benidorm tummelt, einem Ort, der außer mit Sonne und Urlaubsfeeling, zu überzeugen weiß.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)