Tauchen in Alicante

diving-778494_640Spanien ist ein beliebtes Reiseland und wird von Touristen auf der ganzen Welt aufgesucht. Dabei hat dieses Land vielfältige Möglichkeiten zu bieten und vor allem ein Tauchurlaub in Spanien ist ein großer Höhepunkt. In ganz Spanien gibt es zahlreiche Tauchgründe und man kann eine atemberaubende Unterwasserwelt entdecken. Natürlich ist Spanien nicht nur etwas für erfahrene Taucher, sondern auch Neulinge können hier ihren Spaß haben. Einer der beliebtesten Tauchgründe ist Alicante.

Was bietet Alicante?

Alicante liegt direkt an der Costa Blanca und bietet hier natürlich traumhafte Strände, viele Sonnenstunden und ein reiches Freizeitangebot. Gerade dem Tauchsport kann man in Alicante bestens nachgehen und es gibt hier einige interessante Tauchstellen. Die zahlreichen Tauchgründe gehören zu einigen der Schönsten von ganz Spanien und man kann die reichhaltige Flora und Fauna des Mittelmeeres erleben. Besonders beliebt ist der Tauchplatz „Cabo Tóix“. Mit dem Boot kann man diesen in 10-15 Minuten erreichen und dann geht es in eine Tauchtiefe von bis zu 30 Metern. Dieses Gebiet bietet optimale Bedingungen für Freiwassertauchgänge. Doch auch Peñon de Ifach ist nicht zu verachten. In 30 Minuten kann der Tauchgrund erreicht werden und je nach Wetterbedingungen kann man hier herrliche Tauchgänge beginnen.

Weitere Tauchplätze von Alicante

In der Nähe der Oktopus Insel wird man den Tauchplatz Isla Mediana entdecken. Es werden hier hervorragende Bedingungen zum Fotografieren geschaffen und auch die Tauchgänge sind ein Highlight. Jedoch sollten sich nur erfahrene Taucher in dieses Gebiet begeben. 45 Minuten vom Land entfernt wird man Isla de Benidrom entdecken. Hier kann man ziemlich tief tauchen und es gibt auch die Möglichkeit einige größere Lebewesen des Mittelmeers zu beobachten.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)