spanien-partyWahrscheinlich ist Spanien das Herzstück aller Länder, welche die meisten Partyorte auf einem Fleck bieten kann. Ob Lloret de Mar, Malgrat de Mar, Calella oder die Inseln Mallorca und Ibiza. Spanien hat viel zu bieten, wenn es um Partyhochburgen geht. Kein Wunder, dass die Partyorte in Spanien so unglaublich bei jungen Menschen beliebt sind.

Kataloniens beliebteste Orte für Party

Vor allem das Festland ist beliebt bei jungen Menschen. Die Region Katalonien liegt im Osten des Landes und ist mit seiner berühmten Hauptstadt Barcelona mehr als populär. Barcelona gehört mit zu den schönsten Städten und ist nicht nur wegen seinem Nachtleben bekannt. Etwas weiter nördlich von Barcelona liegen die Partyhochburgen Calella, Malgrat de Mar und Lloret de Mar. Besonders gern werden diese von Deutschen Touristen, Englischen und spanischen besucht. Das Durchschnittsalter liegt hier bei circa 17 Jahre. Viele Jugendreiseveranstalter nutzen die Zielgebiete als Urlaubsregion und fahren teilweise mit Millionen von Jugendlichen von Mai bis September an die Ostküste Kataloniens. Die bekannteste von den drei Partyhotspots ist Lloret de Mar. Das liegt zum ein an Berühmtheiten wie Don Francis und Co. Ein weiterer Vorteil der Partyorte auf dem Festland sind die günstigen Hotelpreise. In der Regel wird hier ein All Inclusive Angebot bereits ab 200 Euro angeboten. Unschlagbar günstig und verlockend für Jugendliche, welche nur ein kleines Taschengeld haben. Noch bekannter und auch bei älteren sind die Balearen-Inseln Mallorca und Ibiza.

Mallorca und Ibiza punkten bei älteren

Auch das 17. Bundesland wird die Insel Mallorca genannt, welche in erster Linie bei Partybegeisterten ganz oben auf der Liste steht. Der Ballermann ist mindestens genauso berühmt wie unsere Deutsche Bundeskanzlerin. Ab Mai geht hier in der Regel die Post ab und viele Deutsche Urlauber reisen in den Süden der Insel. Party pur im Bierkönig und der Schinkenstraße. Das Preis-Leistungs-Verhältnis hält sich in den letzten Jahren stabil. Auch aufgrund der Änderung der strengeren Regeln gibt es hier kaum einen Unterschied zu früher. Die Partyhochburg Mallorca wird wohl nie mehr aussterben. Ibiza hingegen ist das Partymekka der House- und Elektromusik. Das Durchschnittsalter geht hierbei bis auf 28 Jahre. Aufgrund der hohen Unkosten vor Ort, können sich diesen Partyurlaub nur wirklich Gutverdiener leisten. Denn Ibiza ist teuer. Ein Cocktail im berühmten Pacha geht teilweise bei 15 Euro los. Wer hier seinen Partyurlaub plant, der sollte etwas mehr Taschengeld mitbringen.

Bildquelle: © Depositphotos.com / JoseTandem

Comments are closed.