Eine Busreise von Deutschland nach Alicante – spannend, umweltfreundlich und erholsam

Ist man dabei den nächsten Urlaub in den Süden zu planen und möchte umweltfreundlich und unkompliziert reisen, bietet sich eine Busreise an. Oftmals ist die Anfahrt selbst in eine Urlaubsregion schon sehenswert und reist man mit dem Flugzeug an, entfallen die Eindrücke, die man von der Landschaft bei einer Busreise gewinnen kann. Zusätzlich kann die Fahrt in komfortablen Sitzen viele Vorteile bringen. Es sind keine zusätzlichen Umstiege bei der Anreise nötig, bei Pauschalreisen werden oftmals Eintritte und Ausflugsfahrt inklusive angeboten. Das Reisen in der Gruppe bietet die Möglichkeit sozialen Anschluss zu finden und es lassen sich oft neue Reisebekanntschaften schließen. Ein wichtiger Faktor, den die Busreise auch erfüllen kann, ist der des Klimaschutzes. Fahrten in der Gruppe schonen die Umwelt und sparen Kohlenstoffdioxid ein, das bei Einzelfahrten mit dem privaten PKW um einiges mehr wäre.

Mit dem Bus Alicante entdecken

Busreisen nach Spanien bietet sich aufgrund des milden Klimas rund um das ganze Jahr an. Die spanische Hafenstadt ist nach etwa 20 Stunden Fahrt von beispielsweise München aus mit dem Bus erreichbar. Wenn man möchte, kann die Hin- und Rückfahrt mit Zwischenstopps gestaltet werden, sodass es möglich ist, auch andere Städte entlang der Spanischen Golfküste kennenzulernen.

Sehenswürdigkeiten in Alicante

Alicante besitzt, neben traumhaften Stränden und dem Hafen, die Burg Castillo de Santa Barbara. Auch der Park El Palmeral bietet sich, mit seinen weitläufigen Spazierwegen, die von Palmen gesäumt sind, Spielplätzen und Seen für Jung und Alt als Ausflugsziel an. Kunstinteressierte Reisende können unterschiedliche Museen besuchen, die das ganze Jahr über geöffnet haben. Aber auch das Nachtleben kann sich sehen lassen. Im Stadtviertel el Barrio gibt es zahlreiche Bars, Clubs und Straßencafes. Auch am Hafen laden Restaurants und Diskotheken zum Verweilen ein.

Veranstaltungen

Will man die spanische Kultur näher kennenlernen, bietet sich eine Busreise nach Alicante vor Ostern an. Große Prozessionen finden in den Tagen vor und nach Ostern statt, in denen die Stadt schön geschmückt wird. Die wichtigste Veranstaltung der spanischen Stadt findet aber Ende Juni statt. In diesem Monat wird
Hogueras de San Juan gefeiert, die Freudenfeuer des Heiligen Johannes. An diesen Tagen wird ein Feuerwerkswettbewerb ausgetragen und kunstvolle Skulpturen in der Stadt verbrannt.

Klima und Reisezeit

Eine Busreise nach Alicante anzutreten, um dem kalten Winterwetter aus Deutschland zu entfliehen, biete sich gut an, da auch in den Wintermonaten mit zehn bis zwölf Sonnenstunden pro Tag gerechnet werden kann. Die Tageshöchstwerte liegen im Winter bei etwa durchschnittlich 17°C. Die Meeresluft wirkt sich positiv auf Atemwege und Haut aus. Auch im Sommer ist Spanien ein beliebtes Urlaubsdomizil. Es gibt bis zu fünfzehn Sonnenstunden und Tageshöchstwerte um die 31°C.

Kulinarisches Alicante

Eine kulinarische Spezialität der Stadt ist Turrón. Diese Süßigkeit besteht aus Mandeln, Honig und Eiweiß. Die spanische Küche besteht vorwiegend aus Fischgerichten und Eintöpfen, bei denen Hülsenfrüchte und Kartoffel eine sehr große Rolle spielen.

Entspannende Busreise

Geht die Fahrt Richtung Alicante los, erwartet einen ein klimatisierter Bus mit WLAN ausgestattet und teilweise auch eingebauten Fernsehgeräten. Toiletten und eine kleine Minibar sind in den Fernbussen standardmäßig vorhanden. Durch den hohe Reisekomfort ist das Transportmittel für ältere Personen, wie aber auch für Familien oder Alleinreisende sehr beliebt. Gute Reise – buen viaje.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)