Stierkampfarena in Alicante
Quelle: flickr.com
Die Stierkampfarena in Alicante zählt zu den ältesten Stierkampfarenen in Spanien. Sie wird auch heutzutage noch benutzt. Im Jahr 1849 wurde die Stierkampfarena erbaut. 1888 renovierte man die Arena und erweiterte sie zudem nochmals. Als Besucher können Sie den Aufenthalt in der Stierkamfarena dazu nutzen, das in der Arena enthaltene Stierkampfmuseum mit ausgestellten Skulpturen, Stierköpfen und Bekleidungen des Stierkampfes zu besichtigen. Die Stierkampfarena liegt an der Plaza de España und ist dienstags bis samstags geöffnet. Der Eintritt ist frei. Vor der Arena können Sie den Platz mit den Wasserstrahlern und die Bronzestatue begutachten. Die Stierkampfarena in Alicante ist vom Optischen her ein echt spanisches Erlebnis. Sie hat sich über die Jahre ihr historisches Aussehen bewahrt. Da die Sportart Stierkampf bei den Spaniern nach wie vor sehr populär ist, gilt diese immer noch „aktive“ Arena als eines der wirklichen und ursprünglichen Wahrzeichen Spaniens.

Das Museum der Stierkampfarena von Alicante

Im Museum der Stierkampfarena in Alicante können Sie ebenfalls Erinnerungen an prominente Stierkämpfer wie Julio Martinez, Andrés Coloma und den beliebten, getöteten Stierkämpfer Angel C. Carratalá vorfinden. Hochwertig angefertigte Skulpturen gehören zu den weiteren Besonderheiten des Museums. Durch die Renovierungsmaßnahmen der Arena im Jahre 1888 entstand eine Kapazität von 15.235 Zuschauern. Die Kosten der Sarnierungsarbeiten betrugen damals 500.000 Peseten.

Schreiben Sie einen Kommentar