Ausgehen und Abendessen in Alicante

Das Leben in vollen Zügen genießen – Bars und Restaurants prägen Alicantes Nachtleben

Abends spielt sich das Leben in Alicantes Restaurants, Bars und Clubs rund um die wunderschöne Altstadt und den alten Hafen ab. Um den warmen Sommerabend bei einem feinen Essen und edlen Glas Wein auch richtig genießen zu können, ist es hilfreich, mit der spanischen Lebensart und den landestypischen Essgewohnheiten vertraut zu sein.

Essen und Trinken sind ein Stück Lebensqualität

Die spanische Lebensart drückt sich in erster Linie darin aus, das Leben genießen zu wollen. Wichtiger Bestandteil und Zeichen echter Lebensqualität ist in den Augen der Spanier das Essen und Trinken, wie hier bei meinereiseberichte.de beschrieben. Gegessen wird Abends, eigentlich nie vor neun, halb zehn und gerne in geselliger Runde. Denn in Spanien ist das Abendessen die Hauptmahlzeit und es zieht sich nicht selten über zwei, drei Stunden und wird genussvoll zelebriert.

Wer mittags ein üppiges Mahl erwartet, wird enttäuscht, da Mittagessen wie auch Frühstück im Vergleich zu Deutschland recht karg ausfallen.
Verantwortlich dafür ist der an das warme Klima angepasste Lebensrhythmus, denn bei den Spaniern werden zur heißen Tageszeit nur leichte Speisen aufgetischt und erst zur angenehm kühlen Abendstunde wird ausgiebig gegessen.

Im Restaurant von zentraler Bedeutung sind zudem die besonderen Gepflogenheiten hinsichtlich des Trinkgeldes und dem Bezahlen. Da in Spanien das Trinkgeld bereits in der Rechnung inbegriffen ist, ist eine zusätzliche Anerkennung nicht zwingend erforderlich, doch lässt man allgemein nach dem Essen und Trinken das Wechselgeld einfach auf Tisch oder Theke liegen. Getrennte Rechnungen sind in Spanien unüblich, entweder der Betrag wird vorher aufgeteilt oder jemand übernimmt ihn als Ganzes.

Von Paella bis Tapas – Restaurants in Alicante

Den Abend in Alicante sollte man unbedingt mit einem Spaziergang über die Explanada de España beginnen, denn die aus über 6 Millionen kleinen Marmorsteinchen bestehende und von Palmen gesäumte Promenade ist beliebter Treffpunkt der Spanier und nicht weit entfernt von Restaurants und Bars im Altstadt- und Hafenviertel. Auch das in der Fußgängerzone, der Calle Mayor, gelegene Restaurant „La Casona Alicantina“ ist nur unweit entfernt und besitzt eine fast 50-jährige Speisetradition. Besonderes Angebot sind die Tagesmenüs aus Salaten und verschiedenen Gemüse, Fleisch- oder Fischgerichten. In der Calle Mayor befinden sich zudem weitere Restaurants wie das auf Meeresfrüchte und Fisch spezialisierte „Pesca al Peso“ oder das „Casa Shandor“ mit einem romantischen Ambiente und einer hervorragenden Küche. Am Plaza de San Cristobal überzeugt das Restaurant „La Taverna de’ll Artista“ seine Gäste mit ausgezeichneter mediterraner und italienischer Küche. Da das Restaurant immer gut besucht ist, wird eine Reservierung empfohlen. Gleiches gilt für das „Nou Manolín“ in der Calle Villegas. Das Restaurant im Zentrum Alicantes besticht mit stilvollem Ambiente und mediterraner Küche für Feinschmecker. Darüber hinaus kommen die Zutaten der einheimischen Gerichte aus der Region.

Empfehlenswert zum Essen sind ebenso das mit exzellenten Fleischgerichten überzeugende „La Vieja Encina“ am Plaza Encina im Stadtteil Tres Cantos, das „Restaurante Azahar“ in der Calle Alberola oder die regionale Küche des „La Taberna Iberica“.

Tanzen und Trinken – Bars in Alicante

Wer am Abend ausgehen und etwas trinken möchte, sollte sich in die Altstadt oder in den Stadtteil Playa de San Juan begeben, denn beides sind die Hauptausgehzonen in Alicante. Die Viefalt an Bars, Clubs und Nachtcafés ist hier so groß, dass wirklich jeder auf seine Kosten kommt. Freunde guter Musik und ausgiebigen Tanzens sollten sich das „La Historia“ in der Calle Castaños unbedingt merken. Diese Bar ist relativ neu im Nachtleben Alicantes und hat sich mit House-Musik und guten Drinks sehr schnell eine große Fangemeinde erobert. Ein echter Klassiker unter den Bars in Alicante ist hingegen das Clan Cabaret. Die Bar in der Calle Capitán Segarra lockt mit verschiedenen Konzerten sowie Kunst- und Comicausstellungen. Das reichhaltige Angebot an unterschiedlichen Getränken zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie seine exponierte Lage an der Explanada de España machen den „O‘Hara Irish Pub“ zu einem echten Highlight. Unter diversen Kaffeesorten, heißen Getränken und verschiedenen Arten von Bier, Drinks und anderen Spirituosen findet jeder etwas Passendes zum Trinken. Wer gern unter Einheimischen ist, der ist in der „Bar Bordabelli“ in der Calle Labradores oder in der am Plaza San Cristobal gelegenen „La Sidreria Escondida“ sehr gut aufgehoben.

Des Weiteren sind auch die ebenfalls in der Calle Labradores gelegene „Desden Cafe Bar“ mit lässiger Jazzmusik, die „Tribeca Music Bar“ in der Calle San Fernando oder das „Manhattan Cafe“ in der Calle Bilbao einen Besuch wert.

Schreiben Sie einen Kommentar